IBS mit neuer Führung im deutschsprachigen Raum

Press Release
2010-04-15

Hamburg, April 2010. International Business Systems (IBS), führender Anbieter von Business-Software für Großhandel und Distribution, hat Thomas Brandt zum neuen Regional Director GSE (German Speaking Europe) berufen. Thomas Brandt wird das strategische und operative Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantworten. Erst kürzlich hatte IBS ein starkes Wachstum der Lizenzumsätze zum Jahresende 2009 vermeldet.

Im Jahr 2009 konnte IBS weltweit den Absatz neuer Lizenzen gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent, in Europa den Gesamtlizenzverkauf um 16 Prozent ausbauen. Vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen setzt sich IBS mit dieser bemerkenswerten Leistung deutlich von den entsprechend negativen Lizenzverkaufszahlen der meisten anderen Anbieter von Business-Lösungen ab. Darüber hinaus ist die Zahl der neu verkauften Lizenzen für das IBS-Kernprodukt, die Distribution-Resource-Management-Suite IBS Enterprise, um 49 Prozent gestiegen, was sich ebenfalls deutlich von der Entwicklung anderer namhafter Distributionslösungs-Anbieter unterscheidet.

Auch oder sogar gerade in wirtschaftlich schwachen Zeiten investieren Unternehmen in Systeme von erwiesenen Spezialisten, die sie dabei unterstützen, ihre Geschäfte deutlich zu verbessern. Über eine solche Spezialisierung verfügt IBS mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Großhandels- und Distributionsumfeld“, erklärt IBS Regional Director GSE Thomas Brandt. „Die Distribution wird angesichts zunehmend globaler und immer anspruchsvollerer Wertschöpfungsketten zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Daher freue ich mich, zu IBS zu gehören, einem Unternehmen mit den wohl besten Referenzen in diesem Umfeld, und werde den Aufbau noch stärkerer Partnerschaften mit unseren bestehenden und künftigen Kunden im deutschsprachigen Europa weiter vorantreiben.“

Neu an Bord: IBS Regional Director GSE Thomas Brandt
Der Branchenkenner Thomas Brandt blickt auf mehrere leitende Positionen bei verschiedenen Unternehmen aus dem IT-Umfeld zurück. Nach Stationen bei Oracle, Baan und CNET war er zuletzt bei der börsennotierten Hubwoo AG in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich für das gesamte Neugeschäft der Bereiche E-Procurement- und Katalogmanagement-Lösungen auf Basis von SAP.
 
Seine neue Aufgabe bei IBS sieht Thomas Brandt als spannend und herausfordernd zugleich an: „IBS hat sich in den letzen Monaten sowohl mit seinem Angebot in den Zielbereichen Großhandel und Distribution als auch in Unternehmens-organisatorischer Hinsicht zukunftssicher aufgestellt. Erklärtes Ziel ist es, die Anwender innerhalb unseres klar definierten Kompetenzbereichs ganzheitlich zu unterstützen. Dabei wird es meine vornehmliche Aufgabe sein, im deutschsprachigen Raum in vertrieblicher und betreuungsseitiger Hinsicht die Brücke zum Kunden zu schlagen und für eine gesteigerte Wahrnehmung von IBS am Markt zu sorgen.“

Über IBS
International Business Systems (IBS), führender Anbieter von Business-Software für Großhandel und Distribution, unterstützt seine Anwenderunternehmen dabei, sich mit der Stärke ihrer Distribu-tionsprozesse abzuheben. Die 1978 gegründete IBS hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Distributionsbranchen wie Automotive, Elektronik, Papier-Industrie und Verlagswesen, Pharmazie, Lebensmittel und Getränke. Dieses tiefe Verständnis von Distributionsmodellen und praxisbewährten Verfahren findet Anwendung in IBS Enterprise, einer Distribution-Resource-Management-Suite, auf die heute Tausende der weltweit erfolgreichsten Unternehmen vertrauen. Weitere Informationen sind unter http://www.ibs.net/de abrufbar.

Weitere Informationen:    
International Business Systems (IBS) GmbH 
Birgit Volkmann     
Weberstraße 5      
D-22083 Hamburg    
Tel.: +49/40/514 51-116, Fax: -111   
birgit.volkmann@ibs.net    
http://www.ibs.net/de